31. Kärntner Schneerallye 2008!

25. - 27. Jänner 2008

Last update: 15. März 2008.

Zum 31. Mal trafen sich heuer ein Wochenende lang Freunde historischer Geländefahrzeuge. Zwar gilt das Gebiet rund um die Simonhöhe als „schneesicher“, doch der Wettergott schickte uns Temperaturen über dem Gefrierpunkt und viel Sonne. Schnee gab es heuer gar keinen, lediglich ein paar Wege, die ziemlich vereist waren.
Normalerweise sind vier Schneeketten Pflicht, die letzten Jahre gab es ohne diese Hilfsmittel kein Weiterkommen. Doch um die Wege nicht zu viel zu zerstören, wurde vom Veranstalter die Kettenpflicht aufgehoben. Daher haben fast alle die Schneeketten wieder von den Rädern genommen. Am Freitagabend gab es die ersten Ausfahrten, Ziel waren wie jedes Jahr die Gasthäuser unserer „Gönner“, das sind jene Wirte, die uns ihre Wege in der näheren Umgebung zur Verfügung stellen.
Diese Freitag-Abend-Ausfahrt endete dann am Samstag…
Samstag um 9 Uhr, nach der offiziellen Begrüßung, wurden die Gruppen eingeteilt und die Gruppenführer (Müller, Wallner, Schranz, Jaritz, Gönitzer) nahmen ihre Arbeit auf.
Die Gulaschkanone wartete zu Mittag neben dem St. Urbansee. Sehr gutes Gulasch während der Schneerallye gehört auch schon zur Tradition bei diesem Treffen.
Bestens gestärkt wurde am Nachmittag wieder bergauf und bergab gefahren, die Wege tauten teilweise auf und waren ohne Ketten immer schwieriger zu bezwingen. Bis zur Dunkelheit hielt dieses Treiben an. Nach dem Abendessen im Restaurant/Hotel Pfeffermühle wurden viele Pokale vergeben und noch viel mehr über „Benzin“ gesprochen.
Da für Sonntag ein Fönsturm erwartet wurde, mussten wir die Sonntag-Vormittag-Ausfahrt absagen. Das löste zwar unter den Teilnehmern keine Begeisterung aus, war aber wegen der Sicherheit (umstürzende Bäume etc) unbedingt notwendig, außerdem sind aufgetaute Wege sehr leicht umzupflügen…
Wir hatten heuer über sechzig teilnehmende Fahrzeuge aus Österreich und den Nachbarländern (D, I, CH, SLO, HR), so konnte sich die Gemeinde St. Urban (ausgesprochen: Sankt Urbaaaan) über etwa 130 Gäste ein Wochenende lang freuen.
Auch heuer wieder wurden wir in der Gemeinde sehr freundlich aufgenommen. Das spiegelt sich bei den etwa 25 Grundeigentümern wider, die uns ihre Wege freundlicherweise zur Verfügung stellten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle! Unser Fahrtleiter, Willi Wallner, hat sogar einige neue Wege zur Verfügung gestellt bekommen, so wird unser Gebiet immer größer und die Wahrscheinlichkeit, dass sich zwei Gruppen treffen und so mitten im Wald ein Verkehrschaos anrichten, immer kleiner. Ohne Willi Wallner würde es schon lange keine Kärntner Schneerallye mehr geben. Vielen Dank auch an ihn!
Es gab heuer zwar wegen des Schneemangels keine absoluten „Highlights“, die Teilnehmer waren aber trotzdem alle zufrieden, viele sind dabei, die sich schon jahrelang kennen und die Veranstaltung als jährliche „Wiedersehensfeier“ nützen. Einige Fahrzeuge mussten im Gelände repariert werden, aber es wurde kein Blech verbogen. Neu war auch, dass alle Teilnehmer auf dem Parkplatz neben der Gulaschkanone die Sonderprüfungen fuhren, so gab es heuer erstmals einen Tagessieger.

Hier die Sieger:

Gruppe 1: Konrad Pfandl sen. (Pinzgauer 710 M)
Gruppe 2: Helmuth Peischl (Haflinger)
Gruppe 3: Adam Barger (Haflinger)
Gruppe 4: Christian Sirowatka (Puch G)
Gruppe 5: Walter Lengauer (Range Rover).
Tagessieger: Helmuth Peischl.
Wir sehen uns in St. Urban im Jänner 2009!

Albert Gönitzer

 

  FOTOALBUM

 ………………………………………………..

Reaktionen zur 31. Kärntner Schneerallye:
 
Herzlichen Glückwunsch zur Organisation und Durchführung der (Nicht-) Schneerallye 2008.
Es war durchaus für viele eine Erfahrung zu dieser Jahreszeit anstatt mit Ketten mit "Gummi" zu fahren.
Ein besonderer Leckerbissen war im heurigen Jahr wohl die Gulaschsuppe aus der Feldküche.
Ein große Dank sei hier den Köchinnen übermittelt.
Wir sehen uns - sofern noch möglich - im nächsten in St. Urban.
 
Liebe Grüße aus der Steiermark – Siegfried Kraftl
 
………………………………………………..
 
Einen Gruß aus dem Oberbergischen . Hier regnet es fast ununterbrochen, außer letzten Freitag da gab es 20 cm Schnee.
Vielen Dank nochmals für die schönen Tage bei der Schneerallye .
Es war mir eine besondere Freude den Willi, unseren Gruppenleiter fahren zu dürfen. Grüße auch an Ihn und all die Anderen die die Schneerallye immer zu einem besonderen Erlebnis machen.
Freue mich schon jetzt auf 2009.
 
Gerhard Vierkötter

 

ZURÜCK